Plakat sehr klein

Das Programm der 5. Freien Gartenakademie 2010

21.6. bis 22.8.2010

Programm, Artwork und Organisation: Wilm Weppelmann

wer hat angst vorm schrebergarten!

Gäste 2010: Dr. Frieder Lauxmann, Frau Elfriede Möllenbaum, Stefan Leppert, Werner Heidemann, Prof. David Crouch, Timm Ulrichs, Pitt Hartmann, Carsten Bender, Johannes Fundermann, Dirk Jensen, „Deep Schrott“ mit Andreas Kaling & Wollie Kaiser & Jan Klare & Dirk Raulf, Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen, Prof. Dr. Gert Gröning, Rainer Schepper, Prof. Dr. Gerlinde Krause, Volker Gerling, Duo „The Royal Squeeze Box“ mit Roman D. Metzner  & Aaron Perry, Gabriele Brüning

21. Juni 2010 20 Uhr: Dr. Frieder Lauxmann “Der philosophische Garten – Spaziergänge durch Denklandschaften” – Eröffnung

Dr. Frieder Lauxmann zeigt wie der Mensch und sein Garten aufeinander einwirken. Dr. Frieder Lauxmann lebt als Autor zahlreicher Publikationen, die sich mit dem Thema Denken beschäftigen, in Karlsruhe.

25. Juni 2010 20 Uhr: Die Kleinbeetinhaberin Frau Elfriede Möllenbaum – Kabarett

Die Kleinbeetinhaberin Frau Elfriede Möllenbaum besucht den freien Gartenakademisten Wilm Weppelmann zur fidelen Talkschau mit Pelzkäppchen und rheinischem Frohjemüt Aufjepast! Nicht versäumen! wenn Frau Elfriede Möllenbaum Hausfrau, Postinspektorengattin, a.D. (darauf legt sie besonderen Wert) und tödliche Gärtnerin die Schrebergartenwelt heimsucht … Die „Münsteranerin von Herzen“ hat sich mit kultigen Stadtführungen und fidelen Talkschaus einen Namen gemacht…

1. Juli 2010 20 Uhr: Stefan Leppert „Paradies mit Laube“

Stefan Leppert berichtet von seiner Reise durch Deutschlands Schrebergärten. Vom Glück auf der gepachteten Parzelle – Er zeigt die inspirierende Geschichte des Schrebergartens und eine unterhaltende Annäherung an ein blühendes Phänomen, ganz besonders für alle, die sich bisher keinen Kleingarten zugetraut haben. Stefan Leppert ist Garten- und Landschaftsarchitekt, erfolgreicher Buchautor und Übersetzer.

5. Juli 2010 20 Uhr: “The Garden” ein Film von Scott Hamilton Kennedy, anschließend Gartengespräch mit Werner Heidemann (Präsidiumsmitglied des Bundesverbands Deutscher Gartenfreunde e. V.) – Filmseminar

Der preisgekrönte Dokumentarfilm beschreibt die Geschichte eines amerikanischen Community Gardens (Gemeinschaftsgartens) in Los Angeles und das Engagement der Menschen für ihr Gartenparadies, bevor der Bulldozer alle Gartenträume zerstört.

8. Juli 2010 20 Uhr: Prof. David Crouch / UK “The Art of Allotments”

Prof. David Crouch gibt ein Eindruck von den vielseitigen Projektions- und Aktionsflächen des Kleingartens für bildendende Kunst in allen Spielformen. David Crouch ist Professor für Kulturgeographie, Freizeit und Tourismus an der Universität von Derby / United Kingdom. Zusammen mit Colin Ward hat er das sozialgeschichtliche Standardwerk „The Allotment: its landscape and culture“ „Der Kleingarten, seine Landschaft und Kultur“ verfasst.

14. Juli 2010 20 Uhr: „Wer hat Angst vor Timm Ulrichs?” mit Pitt Hartmann, Carsten Bender und Timm Ulrichs # Regie: Johannes Fundermann # 70 Jahre & 70 Gäste # eine belesene Chronotopie von Wilm Weppelmann

Dieser Abend ist einem exzeptionellen Künstler gewidmet: Timm Ulrichs und seinen siebzig Jahren ungebremster Produktivität als einer der wichtigsten deutschen Konzept- und Aktionskünstler. Die Schauspieler Pitt Hartmann und Carsten Bender werden sich in sein Leben verbeißen und dabei auch vor einem düsteren Gewitter nicht Halt machen.

16. Juli 2010 20 Uhr: Dierk Jensen „Reichtum ernten“

Was wäre der Schrebergarten ohne eine vielseitige Gemüsekultur? Dierk Jensen führt ein engagiertes Plädoyer für Vielfalt statt Einfalt im Garten und für Nutzgärten im Besonderen, denn Gemüsegärten bereichern die Landschaft und die Menschen in aller Welt. Dierk Jensen lebt in Hamburg als freier Journalist und Autor von Sachbüchern.

22. Juli 2010 20 Uhr: „Deep Schrott – das einzige Bass-Saxophon-Quartett des Universums“ mit Andreas Kaling, Wollie Kaiser, Jan Klare und Dirk Raulf

Wer das ultrafette Dröhnen von „Deep Schrott“ nicht erlebt, wird was verpassen. Das „erste Bass- Saxofon-Quartett der Welt“ wird sich gut eingeblasen in die freien Gartengründe der Akademie begeben. Jeder der (Bass-) Saxofonisten steuert dann selbstgeschreddertes „auf dem Gartenschrottplatz“ bei, ferner stehen Bearbeitungen von Rock-Klassikern auf dem Spielplan. nur vergessen Sie bitte alles, was Sie bisher über Blasmusik gehört haben, denn „Here’s the Real Heavy Metal!“

29. Juli 2010 20 Uhr: Dr. Elisabeth Meyer-Renschhausen „Gärten und Politik“

Über die zunehmende Relevanz von Gärten und Kleinlandwirtschaften in Stadt und Land und weltweit. Elisabeth Meyer-Renschhausen ist freischaffende Autorin und Journalistin und lebt in Berlin.

5. August 2010 20 Uhr: Prof. Dr. Gert Gröning „Gärten als Elemente einer sich verstädternden Welt“

Als einer der profundesten Kenner der deutschen Kleingartenkultur gilt Prof. Dr. Gert Gröning. Die Zukunft der Gärten in einer urbanisierten Welt gehört zu seinen Forschungsthemen. In seinem Vortrag spiegelt sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Gartenkultur. Prof. Dr. Gert Gröning ist Professor für Gartenkultur und Freiraumentwicklung an der UdK Berlin und Chairman “International Society for Horticultural Science (ISHS)”

8. August 2010 19 Uhr: Rainer Schepper „Quer durchs Beet mit literarischen Köstlichkeiten”

Wunderbar: Rainer Schepper – Münsters Vorleser Nr. 1 – ist wieder Gast in der Freien Gartenakademie, seit mehr als 30 Jahren arbeitet er sprachlautgewandt als Botschafter des literarischen Wortes in dieser Stadt.

12. August 2010 20 Uhr: Prof. Dr. Gerlinde Krause „Mehr Lust als Last“

Die „Pforten“ der Kleingärten werden zu einem beliebten Zufluchtsort der Ruhe. Verbirgt sich dahinter nur die Sehnsucht nach sinnlicher, nach ästhetischer Lust? Kann Lust auch als Lern- und Reifeprozess betrachtet oder Lust ohne Last erfahren werden?  Prof. Dr.-Ing. Architekt Gerlinde  lehrt an der Fachhochschule Erfurt Landschaftsarchitektur sowie Stadt- und Raumplanung.

18. August 2010 21 Uhr: Volker Gerling „Daumenkinographie # Bilder lernen laufen, in dem man sie herumträgt“

Mit Daumenkinos im Gepäck erzählt Volker Gerling in einer eigentümlichen Mischung aus Film, Fotografie und Performance seine poetische Bild- und Wandergeschichten. „Das, was Volker Gerling macht, passt in keine Schublade, außer vielleicht in die, worin man die seltenen Dinge verstaut, denen ihre Erzeuger ein Höchstmaß an Liebe und Konsequenz angedeihen ließen – ohne ihre Bedeutung künstlich aufzublasen.“ (Süddeutsche Zeitung, April 2007)

22. August 2010 19 Uhr: Abschlussfest „The Queen of Garden – Rock´n Rose“ mit dem Duo „The Royal Squeeze Box“ und der Schauspielerin Gabriele Brüning

Das Gartenakademiejahr 2010 kommt zu ihrem gekrönten Abschluss und überlässt sich ganz der „Queen of Garden“ und es heißt „Rock´n Rose“ mit der mitreißenden Musik von „The Royal Squeeze Box“ ( Roman D. Metzner am Akkordeon und Aaron Perry/Gesang) und entrückten verrückten Literaturrosen, delikat vorgelesen von Gabriele Brüning.

 Einige Bilder aus dem Jahre 2010

Dr. Frieder Lauxmann 21.6 klein

21. Juni 2010 Dr. Frieder Lauxmann

David Crouch 8.7.2010

8. Juli 2010 Prof. David Crouch / UK

Deep Schrott 22.7.2010

 22. Juli 2010 „Deep Schrott – das einzige Bass-Saxophon-Quartett des Universums“

Print Friendly, PDF & Email