13. Freie Gartenakademie 2018: „Von verlorenen Gärten“ –  14.6. bis 31.8. 2018

„In einem Garten ging das Paradies verloren,
in einem Garten wird es wiedergefunden.“
nach Blaise Pascal “Pensées”

  1. Eröffnung am Donnerstag, den 14.6. 20 Uhr Prof. Dr. Ludwig Fischer (Kirchwalsede) „Über Natur. Vom Umgang mit Paradoxien“
  2. Freitag, den 15.6. 21 Uhr Volker Gerling (Berlin) „Daumenkinographie“
  3. Mittwoch, den 20.6 20 Uhr Torsten Matschiess  (Brüggen)  „Avantgardening: Plädoyer für gegenwärtiges Gärtnern“
  4. Sonntag, den 24.6. 19 Uhr Jörg Pfenningschmidt (Hamburg) „Hier wächst nichts – Notizen aus dem Garten“
  5. Mittwoch, den 11.7. 19 Uhr Eva Eberwein (Gaienhofen) „Der Garten von Hermann Hesse – Von der Wiederentdeckung einer verlorenen Welt „
  6. Freitag, den 20.7. 20 Uhr Stefan Leppert „Lost Gardens of Heligan“
  7.  Freitag, den 27.7. 21 Uhr (Totale Mondfinsternis)  „Aus dem Mondgarten“ eine Lesung mit Carsten Bender
  8. Sonntag, den 29.7. 20 Uhr „Klang und Stille“ ein Konzert mit Hilmar Hajek und Jörg Kerll (Osnabrück
  9. Mittwoch, den 1.8. 20 Uhr Dorothée Waechter (Essen) „Verloren im Garten? –  Von Anfängerglück und kleinen Niederlagen“
  10. Samstag, den 4.8. 16 Uhr Sigrid Tinz „Selbst ist die Pflanze“
  11. Freitag, den 24.8. 20 Uhr Prof. Dr. Gert Gröning (Berlin) „Von verlorenen Gärten“
  12. Freitag, den 31.8. 20 Uhr – Abschlusskonzert mit Gudula Rosa (Blockflöte), Marko Kassl (Akkordeon)- Gudula Rosa (Hochschule für Musik Münster) sowie Marko Kassl  (Hochschule für Musik Detmold) sind Preisträger zahlreicher internationaler Musikwettbewerbe.

Print Friendly, PDF & Email