Andre le Notre Stefan Schweizer

50 Jahre Verlag Klaus Wagenbach – gegründet am 25. 8. 1964  – Die Freie Gartenakademie  gratuliert herzlichst …

Eröffnung der 9. Freien Gartenakademie 2014 am 19.6.2014 19 Uhr mit Prof. Dr. Stefan Schweizer André le Nôtre und die Erfindung der französischen Gartenkunst”

Die französischen Garten- und Parkanlagen André le Nôtres – allen voran Versailles – wurden zum Vorbild für prächtige Gärten in ganz Europa: Herrenhausen, Nymphenburg, Schönbrunn und Peterhof in Russland. Stefan Schweizer stellt uns den Erfinder der barocken Gartenkunst vor und führt in seine schönsten Parks. Obgleich bekannt als Gartenkünstler des Sonnenkönigs, zählt André le Nôtre (1613–1700) zu den noch immer unentdeckten Künstlern des Barock.

Prof. Dr. Stefan Schweizer  geboren 1968, studierte Kunstgeschichte, Soziologie und Geschichte, war Juniorprofessor für Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und bekleidete die Stiftungsprofessur Europäische Gartenkunst der Stadt Düsseldorf. Seit 2012 ist er Wissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath und leitet dort unter anderem das Museum für Europäische Gartenkunst.

Literatur: Stefan Schweizer “André le Nôtre und die Erfindung der französischen Gartenkunst”   Berlin: Wagenbach 2013 ISBN 978-3-8031-1298-9 –

Schweizer_PorträtProf. Dr. Stefan Schweizer

Vita

  • geboren 1968 in Eisenach
  • 1992 bis 1997 Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Soziologie an den Universitäten Kassel, Göttingen und Verona; die Magisterarbeit zur Architektur Michele Sanmichelis wurde mit dem ›Italienpreis der Italienischen Handelskammer in Deutschland 1998‹ ausgezeichnet
  • 1998 bis 2000 Stipendiat der Gerda Henkel Stiftung
  • 2001 Promotion an der Universität Kassel
  • 2000 bis 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Geschichte in Göttingen, Arbeitsschwerpunkt: Geschichtsimaginationen, Funktionen und Formen von künstlerischen Antiken- und Mittelalterrezeptionen
  • Oktober 2005: Berufung zum Juniorprofessor für Kunstgeschichte mit Schwerpunkt Europäische Gartenkunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte (Stiftungsprofessur für Gartenkunst der Stadt Düsseldorf)
  • Januar bis April: 2009 Forschungsstipendiat der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel
  • Oktober 2010 – September 2012: Leiter der Arbeitsgruppe “Geschichte der Gartenkunst in Deutschland” –
  • März 2011: Leiter der Sektion “Quellenprobleme der Gartenkunstgeschichte” auf dem 31. Deutschen Kunsthistorikertag in Würzburg
  • Juli 2011: Habilitation an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität; Titel der Habilitationsschrift: “Die Geburt der Gartenkunst. Gattungsautonomie – Diskursgeschichte – Kunstwerkanspruch (1550-1730)”
  • seit 1. November 2012 Wissenschaftlicher Vorstand der Stiftung Schloss und Park Benrath
  • IMG_2814_Größenveränderung
  • Prof. Dr. Stefan Schweizer am 19.6.2014 bei der Eröffnung der 9. Freien Gartenkademie 2014
Print Friendly, PDF & Email