Dienstag, 12.8.2014 21 Uhr:  “Die Stadt des Monsieur Hulot” Ein Jacques-Tati-Filmabend  mit dem Cineasten Dr. Hans Gerhold

Der französische Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur Jacques Tati hat  mit nur fünf  Spielfilmen einen singulären Platz in der Filmgeschichte erobert. Als Schauspieler bediente er sich der Mittel von Pantomime und Slapstick und agierte in der Gestalt des Monsieur Hulot als unermüdlicher Zivilisationskritiker.

Jacques_Tati

IMG_0371_Größenveränderung

Dr. Hans Gerhold 2013 – Foto: Wilm Weppelmann

Dr. Hans Gerhold, M.A. Filmhistoriker und Filmjournalist. Geb. in Marl/NRW. Studium Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Anglistik/Amerikanistik und Romanistik an der WWU Münster. Magisterarbeit über Italo-Western. Promotion über Medientransfer (Verarbeitung von Geschichte in Film und Literatur: Civil War, Short Stories von Ambrose Bierce und ihre Filmadaptionen von Robert Enrico). Fünf Jahre Akademischer Oberrat an der WWU Münster und Redakteur des Film-Dienst, Köln. Bücher über den französischen Unterweltfilm (Kino der Blicke) und Monografien über Jean-Pierre Melville (Reihe Hanser) und Woody Allen (Woodys Welten). Veröffentlichungen in Zeitungen und Fachzeitschriften. Referent in der Erwachsenenbildung. Lebt in Münster.

Villa_arpel_104 reduziert

„Villa arpel 104“ von Jean-Christophe BENOIST – Eigenes Werk. Lizenziert unter Creative Commons Attribution 3.0 über Wikimedia Commons – http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Villa_arpel_104.JPG#mediaviewer/Datei:Villa_arpel_104.JPG

Szeneographie aus „Mon oncle“  Frankreich 1958

Print Friendly, PDF & Email