26.6.2019 20 Uhr  Vortrag Dr. Petra Marx „Miniatur-Paradiese auf Erden. Die spätmittelalterlichen „Besloten Hofjes“ aus Mechelen“

Dr. Petra Marx ist Mittelalter-Referentin im LWL-Museum für Kunst und Kultur (Westfälisches Landesmuseum), Münster

Im späten Mittelalter entstanden in den südniederländischen Beginenhöfen und Frauenkonventen einzigartige Kunstwerke, die als Altaraufsätze und Andachtsbilder dienten: die so genannten Besloten Hofjes („Geschlossene Gärten“, lat. hortus conclusus). In den mit bemalten Klapp-Flügeln versehenen Schaukästen unterschiedlicher Größe kombinierten die Nonnen kleine, aus Holz geschnitzte und farbig gefasste Heiligenfiguren mit aus Draht, Seide und Wachs gefertigten Blumen, Silberflitter, Devotionalien und Reliquienfragmenten. Die Vorstellung vom Hortus Conclusus als Sinnbild Marias und ihrer Jungfräulichkeit bei der Empfängnis Christi geht auf das berühmte Hohelied Salomonos im Alten Testament zurück. Entsprechend der dortigen Beschreibung sind die niederländischen Besloten Hofjes von einem Zaun umfangen und spiegeln das zurückgezogene Leben der frommen Frauen selbst. Diese verbanden mit ihrer Handarbeit die Hoffnung, nach ihrem Tod in die paradiesische Gemeinschaft der Heiligen, die in den Besloten Hofjes in den Skulpturen und mit Zetteln beschrifteten Reliquien zugleich präsent sind, aufgenommen zu werden.

Das Zentrum der Herstellung dieser faszinierenden und prächtigen Klosterarbeiten lag in Mechelen im heutigen Belgien. Die sieben schönsten und bedeutendsten, in einem Mechelener Museum verwahrte Paradiesgärtlein stehen im Zentrum des Vortrags von Frau Dr. Marx. Die Mittelalter-Kuratorin des LWL-Museums für Kunst und Kultur (Westfälisches Landesmuseum) war vor einigen Jahren als Co-Kuratorin an der Vorbereitung einer großen internationalen Ausstellung zur Kunst der mittelalterlichen Fauenklöster tätig. Neben den Werken aus den Niederlanden stellt sie verwandte Reliquiengärtchen aus Niedersachsen (Kloster Ebstorf) und Westfalen (Kloster Bentlage) vor.

Print Friendly, PDF & Email