21.7. bis 27.7. Tage der Tage – zur Mythologie und Bedeutung der japanischen Wochentagsnamen – Sonne, Mond, Feuer, Wasser, Baum, Gold und Erde

Gäste: Dr. Hans Gerhold, Beate Reker, Benno Fritzen, Gabriele Brüning, Werner M. Busch, Sandra Freitag und Prof. Dr. Christine Thomas

Eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der 8. Freien Gartenakademie 2013

Auch wenn es Ähnlichkeiten gibt, die Bedeutung der japanischen Wochentagnamen und ihre Herkunft unterscheidet sich doch sehr von unseren Vorstellungen. Die heutige japanische Woche hat sieben Tage, die benannt sind nach der Sonne, dem Mond und den fünf chinesischen Elementen der chinesischen Naturphilosophie bzw. der ihnen zugeordneten Planeten (die selbst wiederum nach diesen Elementen benannt sind). Diese Planeten sind dieselben, die den jeweiligen westlichen Wochentagen zugeordnet sind. Dieses wohl in Babylonien entstandene Konzept war bereits im 4. Jahrhundert in China bekannt. Es geriet dort wieder in Vergessenheit, wurde aber in Japan für astrologische Zwecke eingesetzt. Bei der Einführung des westlichen Kalenders in der Meiji-Zeit wurde auf die alten japanischen Namen der Wochentage zurückgegriffen.

Mythen, Archetypen und  Symbole  bevölkern die Urwelt der menschlichen Seele. „Der Mythos arbeitet wie der Traum mit Bildern, die Unbewußtes aufleuchten lassen“ Joseph Campbell

Im Rahmen der 8. Freien Gartenakademie nähert sich die Veranstaltungsreihe „Tage der Tage“ vom 21.7.bis 27.7. in den unterschiedlichsten Veranstaltungsformaten und Aspekten diesen elementaren Verknüpfungen und beschäftigt sich mit der Sonne, Mond, Feuer, Wasser, Baum, Gold und Erde. Vom Leiter des Bonsai-Museums Düsseldorf Werner M. Busch bis  zu Prof. Dr. Christine Thomas von der Arbeitsgruppe Seismologie des Instituts Geophysik der WWU Münster sind wieder spannende Gäste in der Freien Gartenakademie mit ihren Beiträgen zu hören und zu sehen.

Sie sind herzlich eingeladen – und ganz nebenbei: Wir feiern in diesem Zusammenhang auch ein kleines Jubiläum, denn  die 100. Veranstaltung der Freien Gartenakademie 2006-2013 steht am  24.7. 2013 auf dem Programm.

Die einzelnen Programmpunkte:
“Tage der Tage“ vom 21.7. bis 27.7. # nach den Bedeutungen der japanischen Wochentagen

10. So 21.7.2013 # 21 Uhr Sonntag, der Tag der Sonne: Film „Solntse “ Regie: Aleksandr Sokurow # Filmseminar begleitet von Dr. Hans Gerhold
Links: http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Nikolajewitsch_Sokurow

11. Mo 22.7.2013 # 22 Uhr Montag, der Tag des Mondes: Eine gespenstische Vollmond-Lesung mit Beate Reker # Japanische Geister- und Gespenstergeschichten
Links: http://www.beatereker.de/

12. Die 23.7.2013 # 20 Uhr Dienstag – der Tag des Feuers: „Mit Feuer und Flamme auf der Gartenbank“ Benno Fritzen, der Leiter der Feuerwehr Münster, im Gespräch mit Wilm Weppelmann
Links: http://www.muenster.de/stadt/feuerwehr/kontakt.html

13. Mi 24.7.2013 # 20 Uhr Mittwoch, der Tag des Wassers: „Die Brandung – eine literarische Lesung mit Gabriele Brüning“ # Die 100. Veranstaltung der Freien Gartenakademie

14. Do 25.7.2013 # 20 Uhr Donnerstag, der Tag des Baumes: „Die Welt des Bonsai“ Werner M. Busch, Leiter des Bonsai-Museums Düsseldorf
http://www.bonsai-museum.de

15. Fr 26.7.2013 # 20 Uhr Freitag, der Tag des Goldes: „Ein Blatt Gold“ – Sandra Freitag – Vergoldermeisterin
Links: http://www.vergolderatelier.de/

16. Sa 27.7.2013 # 20 Uhr Samstag, der Tag der Erde: „Die Erde bebt“ – Prof. Dr. Christine Thomas
Links: https://www.uni-muenster.de/Physik.GP/Seismologie/

Print Friendly, PDF & Email